Kategorie: 2024

23.02.2024 19.30 Uhr – Faszination Grönland – Impressionen vom Rand des Inlandeises

Der ca. 2 Millionen Quadratkilometer große und bis 3.200 m mächtige Eisschild von Grönland bedeckt etwa 80% der Insel im Nordatlantik und angrenzenden Arktischen Ozean. Die eisfreien Küsten sind nur gering besiedelt. Die meisten der 56.000 Einwohner leben im Westen Grönlands, davon etwa 20.000 Einwohner in der Hauptstadt Nuuk. Beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen zum Inlandeisrand oder für Ausflüge mit dem Kajak bildet das Dorf Kangerlussuaq, welches knapp nördlich des Polarkreises am Ende eines 163 km langen Fjordes liegt und einen internationalen Flughafen besitzt. Jana und Lars Kanter, beide Geowissenschaftler aus Greifswald, berichten über ihre Reise nach Westgrönland im Sommer 2023....

26.01.2024 19.30 Uhr – Das Vulkanmassiv Teide auf Teneriffa im Vergleich mit Vulkanen in Ostsachsen

Der Teide auf der größten Kanareninsel Teneriffa und seine etwa 8 Mio. Jahre alten drei Vorläufervulkane, die ihn umgeben, erheben sich insgesamt ca. 7,5 km über den Meeresboden und bilden zusammen den drittgrößten Inselvulkan der Welt. Die Entwicklung des jungen Schichtvulkans erfolgte stufenweise und auch der 200 m hohe Teidegipfel El Pitón entstand aus einem älteren Krater. Ein Schlackenkegel 10 km nordwestlich des Gipfels dokumentiert den letzten Ausbruch im Jahr 1909.   Was hat dieser imposante Vulkan mit den ca. 30 Mio. Jahren alten Vulkanen des Stolpener Burgbergs, der Lausche, der Landeskrone oder des Kottmar im östlichen Sachsen gemeinsam? Diese...

GfG-Vorpommern Jahresprogramm 2024

Liebe Geschiebefreunde, das Jahresprogramm für 2024 ist komplett und ich hoffe, dass wir mit den verschiedenen geplanten Aktivitäten wieder an die Veranstaltungsreihen in der Zeit vor Corona anknüpfen können. Die Greifswalder Geowissenschaftlichen Vortragsabende beginnen mit einem Vergleich der Vulkane im Osten Sachsens und dem jungen Vulkanismus auf Teneriffa. Von dort geht es nach Grönland an den Rand des heutigen Inlandeises. Spuren älterer, ordovizischer Vereisungen werden aus Thüringen vorgestellt. Beiträge über kleine und große Fossilien – Stachelhäuter und Großsäuger – sollen paläontologisch Interessierte begeistern. Höhepunkte des Jahres bilden die 40. Jahrestagung der GfG in Stolpe sowie der Abschiedsvortrag von Rolf Reinicke....